Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Boxweltmeisterin will zu den Olympischen Spielen - mit Variosling Rotate im Gepäck!

Junioren Amateur-Boxweltmeisterin Ornella Wahner nutzt den Variosling Rotate für ihre Vorbereitung auf die nächsten Wettkämpfe. Die mehrfache Deutsche Meisterin ist somit auf der Suche nach neuen Trainingsreizen fündig geworden. Nachdem sie Ende 2012 in Antalya mit dem Weltmeistertitel ihren bislang größten Erfolg feiern konnte, hielt sie Ausschau nach Möglichkeiten noch effizienter trainieren zu können. Mit dem Variosling Rotate hat sie das perfekte Trainingsgerät gefunden.

Orenlla Wahner beim ersten Training mit dem Variosling Rotate.
Ornella Wahner beim Training mit dem Variosling.

Der Slingtrainer mit Umlenkrolle wurde Ornella Wahner durch den Geschäftsführer von Variosports, Olaf Peters, persönlich überreicht: „Ich freue mich, dass Variosports die Möglichkeit hat eine junge, talentierte Sportlerin zu fördern. Sicherlich trägt das Training mit dem Rotate zu weiteren Erfolgen von Ornella in der Zukunft bei. Wir werden ihre Boxkarriere jedenfalls interessiert weiter verfolgen und hoffen, dass sie ihren Traum von einer Teilnahme an den olympischen Spielen erfüllen kann.“

Im Rahmen des Treffens in Berlin testete die Boxerin direkt die vielfältigen Trainingsmöglichkeiten des Slingtrainers und zeigte sich auf Anhieb begeistert: „Das Training mit dem Variosling Rotate macht einfach Spaß. Es ist flexibel und effektiv. Die leichte Handhabung und die zahlreichen Übungen werden mich nicht nur im Kraftaufbau nach vorne bringen.“ Der Rotate bietet die optimale Möglichkeit, die für das Boxen wichtige und Stabilität-bringende Coremuskulatur und gleichzeitig die für die Rotation im Oberkörper zuständigen Muskelgruppen zu trainieren. Des Weiteren kann muskulären Dysbalancen im Schulter- und Rückenbereich, welche bei Boxern häufig auftreten, gezielt entgegengewirkt werden.

Wahner ist Mitglied der Sportfördergruppe der Bundeswehr. Ihre nächste Herausforderung liegt in einem Mehrnationen-Wettkampf, bevor sie zu einem Lehrgang nach Irland fährt. Im Anschluss daran stehen mit den Deutschen Meisterschaften und den Europameisterschaften in Ungarn im Juni und Juli die Saisonhöhepunkte 2013 an. Bei so vielen Reisen ist der Rotate das optimale Trainingsgerät, da das Sling-Training mit dem eigenen Körpergewicht reguliert wird und keine zusätzlichen Gewichte transportiert werden müssen. Zusammengepackt nimmt der Sling nicht viel Platz ein und wiegt weniger als ein Kilo. „Weiterhin bin ich damit sehr flexibel, kann den Rotate auch auf Lehrgänge mitnehmen oder zu Hause trainieren und die Intensität individuell regulieren“, so Wahner zu weiteren Vorteilen des Sling-Trainers.

Das Sling-Training lernte die Boxerin durch ihren Physiotherapeuten kennen, der sie dafür begeistern konnte. Für das Modell Rotate entschied sich Wahner, da sie aufgrund der durch die Umlenkrolle erhöhten Instabilität das Training besser steigern kann, als mit einem herkömmlichen Sling. Zukünftig wird der Rotate einen festen Platz in ihrem Trainingsalltag einnehmen. So soll der Variosling sowohl für komplette Trainingseinheiten, als auch für Stabilisationsübungen nach dem Training eingesetzt werden.

Wahner weiß was sie will und richtet ihre sportliche Laufbahn voll und ganz auf ihr größtes Ziel aus. Auf einen Wechsel ins Profilager verzichtet Ornella Wahner, um sich ihren Traum von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro zu erfüllen. Die Boxweltmeisterin und der Rotate, eine Kombination “Made in Germany“. Auf ihrem Weg nach Rio wird der Variosling Rotate Ornella Wahner begleiten und dann auch sicher mit im Gepäck sein, wenn sie nach dem ersehnten olympischen Edelmetall greift.

DruckenE-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen