Schlingentraining Wettkampfvorbereitung für den Strongman Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Slingfitness macht Dich 2014 zum Strongman!

Running-Man
Running man by Kyle Cassidy

Für das neue Jahr hat ein jeder seine ganz eigenen Pläne und Vorsätze: Gesünder ernähren, mehr Sport und mehr Bewegung. Jedoch melden sich bereits nach kurzer Motivationsphase die alten Gewohnheiten zurück und so werden die neuen Vorsätze auch schnell wieder ad acta gelegt. Daher gilt es, seine Ziele langfristig zu definieren und kontinuierlich darauf hinzuarbeiten. Festgelegte Etappen auf dem Weg zum Trainings-Ziel können helfen, durch stetig kleine Erfolge die Motivation nicht zu verlieren.

Wie wär´s denn mal mit der Teilnahme an einem Marathon oder Strongman Run? Alles über die Wettkampfvorbereitung mit Deinem Sling Trainer erfährst Du im folgenden Beitrag.

Frühzeitige Trainingsplanung

Wer schon mal an einem Wettkampf, wie etwa einem Halb-Marathon, Marathon oder Strongman Run teilgenommen hat, der weiß, dass einem am Wettkampftag ohne ausreichende und konsequente Vorbereitung schnell die Puste ausgeht. Damit es nicht soweit kommt, sollte je nach Wettkampfanforderung, frühzeitig mit dem Training begonnen werden. Hierbei orientiert sich sowohl das Trainingsziel als auch der inhaltliche Trainingsanspruch an der individuellen körperlichen Verfassung. Neben dem eigentlichen körperlichen Training spielt aber auch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung eine wichtige Rolle und sollte mit dem Traings-Zielen in Einklang gebracht werden. Nur ein ganzheitliches Trainingsprogramm in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung führt in der Regel zu den gewünschten Ergebnissen.

Warum Schlingentraining für die Wettkampfvorbereitung?

Das Training zur Wettkampfvorbereitung bedarf neben der Planung vor allem eins: Zeit. Da ist es äußerst hilfreich, wenn man seine oft knapp bemessene Trainingszeit effektiv ausschöpfen kann. Das Schlingentraining bietet hierbei eine intensive Vorbereitung für den Wettkampf. Hohe Intensitäten und vielseitige Variationen versprechen maximale Trainingserfolge. Zum einen ermöglicht der Sling Trainer, einzelne Muskelgruppen nicht nur monoton zu trainieren, sondern zusätzlich die unterstützenden Muskelgruppen. Dabei verbessert Sling Training die intermuskulären Fähigkeiten der unterschiedlichen Muskelgruppen. Kraft, Koordination und Ausdauer werden so mit nur einem Gerät vielseitig und effektiv trainiert. Zum anderen lassen sich die zahlreichen Übungen mit dem Sling Trainer sowohl Indoor als auch Outdoor durchführen. Aufgrund seines besonders niedrigen Gewichts (ca. 600g) kann der Sling Trainer auch mit nach draußen genommen werden und im Rahmen einer Laufeinheit einfach integriert werden. Der Sling Trainer lässt sich mühelos nahezu überall befestigen (z.B. an einem Baum) und schon kann das Training beginnen.

Schlingentraining ist ideal für Anfänger und Fortgeschrittene

Jede Übung kann je nach Gurtführung und Körperneigung mit unterschiedlichen Intensitäten durchgeführt werden. Man ändert einfach den Neigungswinkel und bestimmt den individuellen Schwierigkeitsgrad. Je steiler der Körperneigungswinkel gestaltet wird, desto intensiver fällt die Übung aus. Bei  Zug- und Pressübungen ist dies z.B. durch eine Annäherung des Körpers zum Aufhängepunkt möglich.

Neben dem gezielten Kraft- und Muskelaufbau in Bein-, Rumpf- und Schulterbereich bietet besonders das Koordinations- und Stabilitätstraining Vorteile im Hinblick auf Standfestigkeit und Verletzungsprävention. Sporttypische Verletzungen wie Bänder- und Kreuzbandriss oder auch Rückenbeschwerden werden wirkungsvoll und präventiv vorgebeugt. Die während des Sports intensiv beanspruchten Bereiche des Bewegungsapperats (Bänder, Gelenke) werden durch das spezielle Slingfitness Training stabilisiert und gefestigt, sodass sie dem Kraftaufwand jederzeit standhalten und entgegenwirken können. Die Qualität der Bewegungen unter Wettkampfbedingungen und im Trainingsbetrieb werden damit positiv beeinflusst.

Auf geht´s, Pack mer´s!

Für alle, die in diesem Jahr vorhaben, an einem oder mehr Wettkämpfen teilzunehmen, haben wir hier ein paar Trainingseinheiten zusammengestellt. Weitere Trainingspläne und Übungen findet ihr auf www.slingfitness.de unter der Rubrik Übungen.

Beine Ischiokrural Kniebeuge Ausfallschritte
Chest Press
Long Back Pull Ausfallschritt Kombination
sling-training-Beine-Ischiocrural angewinkelt halten Hüfte auf und ab sling-training-Beine-Squat-Arme gestreckt  sling-training-Ganzkörper-Ausfallschritt Chest Press  sling-training-Rücken-Long Back Pull Rücken gerade  sling-training-Ganzkörper-Lunge-mit Sprung und Pushup
Rückenlage. Füße in Schlaufen. Fersen zum
Gesäß ziehen. Hüfte gestreckt lassen.
Beide Knie beugen. Arme gestreckt. Gesäß ab-
senken. Gewicht auf Ferse legen.
Beim Ausfallschritt Ellenbogen beugen und Hände vor die Brust führen. Aus gebeugter Position den Körper durch Arme aufrichten. Arme gestreckt lassen. Ein Bein in den Schlaufen. Aus der Ausfallschritt Position nach oben springen. Anschließend in den Liegstütz.
2x30sec 2x40sec 2x40sec 2x30sec 2x30sec

Zwischen den Übungen 20 - 30sec Pause. Mit dem eigenen Fortschritt kann die Pausenzeit weiter gesenkt werden.

DruckenE-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen