Schlingentraining im Golfsport

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Sling-Training macht es möglich - Abschlagen wie die Profis

schlingentraining-golfsport
Golf: Abschlag durch Sling-Training verbessern

Spätestens seit der Bekanntheit von Martin Kaymer gewinnt der Golfsport auch in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Mit dem diesjährigen Erfolg des Rheinländers beim prestigeträchtigen Ryders Cup in Gleneagles haben die Nachwuchsgolfer wieder ein Idol, dem sie nacheifern können. In seinem entscheidenden Flight gegen Bubba Watson gelang ihm ein wichtiger Sieg für das Team Europa.
Das Ziel eines jeden Golfers ist es, einmal die Klasse eines Martin Kaymer zu erreichen. Mithilfe von Sling-Training ist es in jedem Fall möglich, diesem Ziel ein wenig näher zu kommen.

Stabiliät durch Schlingentraining als Erfolgsfaktor

Christie (2014) weist in seinem Artikel zur PGA-Tour auf die Wichtigkeit verschiedener Muskelsysteme im Golfsport hin. So ist vor allem die gerade und seitliche Bauchmuskulatur von starker Bedeutung beim Schwung zur Abschlagbewegung. Die Rotation der Hüfte wird durch die Bauchmuskulatur maßgeblich beeinflusst. Zugleich stabilisiert sie den Rumpf, während der verschiedenen Phasen des Schwungs. Auch die Muskulatur der Wirbelsäule und die Skelettmuskulatur sind demnach von besonderer Bedeutung bei der Stabilisation des Körpers, während des Schlages. Eine stabile Muskulatur im Bereich des Rumpfes kann Golfer vor Verletzungen bewahren, so Christie (2014). Unterstützend kann hierbei ein Sling-Training wirken. Wissenschaftlich untermauert sind diese Erkenntnisse bereits seit 2006. Denn Seiler et al. (2006) von der University of Adger (Norwegen) führten eine Studie mit dem Ziel durch, den Schwung von Nachwuchssportlern durch Sling-Training zu verbessern.

Sling-Training führt zu einem längeren Abschlag

Wissenschaftler der University of Agder in Norwegen untersuchten die Geschwindigkeit des Schlägerkopfes beim Abschlag von jugendlichen Nachwuchsgolfern. Um diese zu verbessern, unterzogen sich die Jugendspieler einem neun-wöchigen Schlingentraining. Nach dem Trainingsprogramm zeigte sich, dass die Schlagbewegung bereits 3,7% schneller war, als zuvor. Umgerechnet bedeutete dieser Leistungszuwachs einen 10-15 m längeren Abschlag und damit weniger Abstand zur Zielfahne.

Seiler et al. (2006) setzten in ihrer Studie bei der Stabilisierung des Rumpfes und der Hüfte (vgl. Christie, 2014) während des Schlags an. Man vermutete, dass durch die Verbesserung der Rumpfkraft auch die Abschlagweite verbessert werden könnte. Durch gezielte Übungen mit dem Sling-Trainer, konnten die Wissenschaftler den Einfluss eines kräftigen Rumpfes auf die Schlagintensität nachweisen. Golfer, die ein traditionelles Stabilisationstraining absolvierten, schwangen ihren Schläger nach der Studie nur um 1,2 % schneller, also 2,5% langsamer, als die Sportler der Sling-Trainings-Gruppe.
Die Kombination aus einer starken Bauch- und Rückenmuskulatur garantiert den Spielern auch in Zukunft eine konstant hohe Abschlaggeschwindigkeit. Denn nur wer sich regelmäßig verbessert und seine Leistungen konstant abrufen kann, schafft es in die Fußstapfen eines Topathleten wie Martin Kaymer.
Es lässt sich abschließend festhalten, dass Golfer, die regelmäßig mit dem Sling-Trainer arbeiten, durch einen stabilen Rumpf, längere Abschläge ausführen können. Dies kann vor allem auf längeren Bahnen von großem Vorteil sein, da man dem Green deutlich näher kommt und weniger Schläge benötigt, als die Konkurrenz.

Weitere interessante Artikel:

Einbein-Stand-Balance

Im Gleichgewicht dank Sling-Training

Vom täglichen Treppe steigen bis zum Balancieren auf einem gespannten Seil in mehreren Metern Höhe: ein stabiles Gleichgewicht spielt bei jeder Bewegung eine wichtige Rolle.

Abnehmen-im-neuen-Jahr

Mit Sling Training gegen Osteoporose

Eine der am häufigsten vorkommenden Knochenkrankheiten, die vor allem im zunehmenden Alter auftauchen kann, ist Osteoporose, auch Knochenschwund genannt.

ruecken

In den Schlingen, die Rückenschmerzen abhängen

Mit Sling Training nennen Forscher der TU München nun eine neue Methode im Kampf gegen Rückenschmerzen.

DruckenE-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen