Slingfitness Workout für Triathleten

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sling-Training im Triathlon - Schneller schwimmen, fahren und laufen

triathlon-trainingplan-300px
Triathleten beim Radfahren

Im Triathlon wird das Krafttraining häufig vernachlässigt, obwohl die Rumpfkraft bei allen ausdauernden Bewegungen eine wichtige Rolle spielt. Sling-Training ist eine gute Möglichkeit für Triathleten, Kraft ohne große Gewichtszunahme zu erhöhen. Durch Sling-Training wird auch die intra- und intermuskuläre Koordination gesteigert.

Die Kombination aus Kraft und Ausdauer

Triathlon ist eine klassische Ausdauersportart und Sling-Training ein Krafttraining. Aber was hat Ausdauer mit Kraft zu tun? Diese Frage stellen sich viele Ausdauerathleten mit einem süffisanten Lächeln auf dem Gesicht. Und die Antwort lautet: Ausdauer hat sogar sehr viel mit Kraft zu tun. Denn nur durch eine optimale Rumpfkraft können die Extremitäten effektiv zusammenarbeiten. Ausdauer- sollte also mit Krafttraining kombiniert werden.

Im Triathlon werden drei Disziplinen in folgernder Reihenfolge absolviert: Zunächst müssen die Athleten eine Strecke durch Schwimmen überwinden. Danach wird eine bestimmte Distanz auf dem Fahrrad absolviert und zum Schluss geht es noch auf die Laufbahn.

Gute Läufer zeichnen sich zumeist durch einen starken Rumpf aus und sind in der Lage, auch bei langen Strecken eine gleichbleibende Leistung zu halten. Beim Radfahren schützt ein kräftiger Schultergürtel vor Schmerzen und Verspannungen im Nackenbereich und beim Schwimmen trägt ein stabiler Rumpf dazu bei, dass der Körper perfekt und gerade auf dem Wasser liegt.

Ein starker Rumpf und eine kräftige Tiefenmuskulatur lassen sich definitiv durch Sling-Training erreichen. Deshalb sind bereits einige Triathleten auf das Training mit der Schlinge aufmerksam geworden.

Sling-Training mit mannigfaltigen Vorteilen

Der amerikanische Physiotherapeut Chris Nentarz hat den Erfolg von Sling-Training im Triathlon schnell erkannt und bereits mehrfach mit seinen Athleten nachweisen können. Rumpfstabilität ist auch bei Triathleten von übergeordneter Bedeutung. Denn ein starker Rumpf führt auch zu einer guten inter- und intramuskulären Koordination. Vor allem beim Radfahren bewirkt dies eine verbesserte Kraftübertragung auf die Pedale. Doch auch die Verletzungsprävention spielt beim Radfahren eine große Rolle. Durch das Schlingentraining wird der Schultergürtel gekräftigt. Dies wirkt wiederum Verletzungen und Verspannungen in der Schulterregion entgegen. Sling-Training mobilisiert desweiteren die Muskulatur der Brustwirbelsäule und erhöht die Schultermobilität. Dies ist vor allem für das Schwimmen von großer Bedeutung, um eine gute Lage im Wasser zu haben und eine ausreichende Bewegungsamplitude zu schaffen. Ein starker Rumpf fördert das Zusammenspiel von Armen und Beinen, welches sowohl für das Schwimmen, als auch für das Laufen von übergeordneter Wichtigkeit ist.

Ein weiterer positiver Effekt des Sling-Trainings ist die Kräftigung der Gesäßmuskulatur. Diese wird im Triathlon häufig vernachlässigt und ist oft zu schwach ausgebildet, obschon sie in dieser Sportart durchaus Einfluss auf die Leistung der Sportler hat.

5 Übungsempfehlungen für Triathleten

Krell (2013) empfiehlt insgesamt 5 Übungen für Triathleten, die sowohl kräftigen, als auch stabilisieren können. Liegestütze im Sling sind eine Möglichkeit, nahezu alle Muskeln des Oberkörpers anzusprechen. Dabei sind die Hände in den Schlingen und führen die Push-Ups aus.

Eine weitere Übung kräftigt primär den Trizeps. Dabei werden die Hände in den Schlingen zur Stirn geführt und drücken den Körper danach wieder in die Ausgangslage zurück. Zu empfehlen ist auch eine Übung zur Kräftigung des Bizeps, “ReCrunches” auf den Händen oder Unterarmen und die Übung “Sidestaby”.

Zusätzlich können auch noch einbeinige Kniebeugen ins Training integriert werden. Dabei befindet sich ein Bein in der Schlinge und das andere Bein führt Kniebeugen aus. Die Arme schwingen gegengleich mit.

Abschließend sei gesagt: Triathleten ist  das Suspension-Training sehr zu empfehlen. Denn es hat neben den oben genannten positiven Aspekten auch noch den Vorteil, dass kein übermäßiger Muskelkaufbau und damit keine starke Gewichtszunahme erlangt wird. Dies wäre im Ausdauersport kontraproduktiv. Für ein unterstützendes Krafttraining im Triathlon ist der Sling-Trainer ausgezeichnet.

triathlon-trainingsplan

DruckenE-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen