Schlingentraining für Bewegung im Alter

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Beweglichkeitserhaltung im Alter

sling-training-osteoporose
Mit Sling-Training fit im Alter!

Die Beweglichkeit nimmt bei vielen Menschen im Alter rapide ab. Die Gründe liegen nicht nur in einer zu geringen Aktivität im Alter, sondern sind schon früher zu suchen. Denn Sport neben der Arbeit kann bereits in jungen Jahren dazu beitragen, Bewegungseinschränkungen zu vermeiden. Besonders förderlich ist das Training mit dem Sling-Trainer. Dieser kann wissenschaftlich belegt die Bewegungsamplitude steigern.

Bewegungsarmut in jüngeren Jahren

Der Großteil älterer Menschen klagt früher oder später über Gelenkprobleme und Beweglichkeitseinschränkungen. Plötzlich benötigt man Hilfsmittel, um Bewegungen durchführen zu können, ist kaum in der Lage sich zu bücken und kommt nicht mehr mit den Armen an den eigenen Rücken. Grundsätzlich jedoch liegen die Probleme im hohen Alter nach einer neuen Studie von Hinrichs et al. (2014) darin, dass man sich im jungen und mittleren Alter neben der Arbeit zu wenig bewegt.

Sport neben der Arbeit erhöht die Beweglichkeit im Alter

In einer Langzeitstudie über 28 Jahre fand man heraus, dass Personen, die während der Arbeitszeit vorwiegend saßen, wenig körperliche Probleme im Alter  hatten. Personen, die vor allem körperlich hart arbeiteten, wie z.B. Maurer, Handwerker, Fliesenleger, waren in ihrer Bewegungsamplitude deutlich eingeschränkter. Sport in der Freizeit ist dagegen wesentlich gesünder, da die Übungen kontrolliert und dosiert ausgeführt werden. Dies erhöht die Knochendichte und die Muskelkraft und führt zu einer verbesserten Bewegungsreichweite im Alter.

Sling-Training - Erhöhte Beweglichkeit und gelenkschonende Übungen

Sling-Training ist eine Möglichkeit, den Problemen im Alter vorzubeugen. Aber auch, wenn die Probleme im Alter bereits da sind, eignet sich das Training in den Schlingen als Therapie-Maßnahme. Denn durch das Schlingentraining im instabilen Seilmilieu wird die Rumpfmuskulatur gestärkt und das gelenkschonend. Die Übungen erfordern große Bewegungsamplituden und sind daher gut geeignet, um diese aufrecht zu erhalten oder wieder herzustellen. Auch im Alter kann mit dem Sling-Trainer gearbeitet werden, denn die Belastung ist individuell einstellbar.

Fitnesstipps für das Alter

Sicherlich ist Sling-Training nicht DAS Allheilmittel oder die einzige Möglichkeit, Beweglichkeitsprobeme zu beheben. Auch einfachere körperliche Aktivitäten können schon förderlich sein. Grundsätzlich gilt: Zu langes Liegen und Sitzen sollte vermieden werden. Kurze Spaziergänge, Treppen steigen und Fahrrad fahren sind gute Alternativen zum täglichen Sitzen. Hilfsmittel sollten so lange wie möglich gemieden werden. Denn diese verführen zur Bequemlichkeit, obwohl man sie gar nicht benötigt. Irgendwann sind die körperlichen Funktionen so verarmt, dass man die Hilfsmittel tatsächlich braucht.
Zwei Mal die Woche richtig schwitzen wäre optimal, ist man dazu aber tatsächlich nicht in der Lage, sollte man versuchen, Beweglichkeit, Beinkraft und Koordination zu steigern.

Die Bewegungsprophylaxe fängt also nicht im Alter an, sondern beginnt bereits in jungen Jahren. Mit dem Sling-Trainer kann man alle wichtigen Bereiche gezielt ansprechen. Auch im hohen Alter sollte man sich immer um körperliche Aktivität bemühen und nicht bequem werden. So wird physiologische Probleme das Handwerk gelegt und die Grundlage für Fitness bis ins hohe Alter geschaffen.

DruckenE-Mail