Arme: Bizeps einarmig seitlich

Primär: Arme, Schulter (bizeps brachii, brachoradialis, deltoideus)
Sekundär: Bauch (abdomini)

Eine hohe Körperspannung ist zum Aufrechterhalten der Balance erforderlich. Neben dem Armbeuger wird zusätzlich die seitliche Hüftmuskulatur der entsprechenden Körperseite trainiert. Kleine Veränderungen des Neigungswinkels bewirken große Belastungsveränderungen. Die Übung wird im Eingriff-Modus durchgeführt.

Die Abbildungen zeigen die Sling Training Armübung Bizeps einarmig seitlich:

sling-training_Arme_Bizeps einarmig seitlich_1 sling-training_Arme_Bizeps einarmig seitlich_2
Sling Training Armübung

Ausgangsposition

Der Körper befindet seitlich zum Variosling. Das äußere Bein ist etwas gebeugt. Der Trainingsarm ist gestreckt, die Handfläche zeigt nach vorne. Der andere Arm ist am Körper angelegt.Der Rücken ist gerade und der Bauch angespannt. Der Variosling steht unter Spannung.

Endposition

Der zu trainierende Arm ist ca. 90° im Ellenbogengelenk gebeugt. Die Handfläche zeigt zum Kopf. Das äußere Bein ist fast gestreckt.  Der Bauch ist angespannt, der Rücken ist gerade. Der Ellenbogen ist auf Schulterhöhe.

Bewegung 1

Der aktive Arm wird gebeugt, gleichzeitig wird das Handgelenk so gedreht, dass die Handfläche zum Kopf zeigt. Der Ellenbogen wird auf Schulterhöhe gehalten.

Bewegung 2

Der entsprechende Arm wird wieder gestreckt, das Handgelenk dreht zurück und das äußere Kniegelenk wird dabei etwas gebeugt.

Tipp
Spanne Deine Bauch- und Rückenmuskulatur an, um den Oberkörper aufrecht zu lassen. Je langsamer Du die Bewegung ausführst und je größer Du den Neigungswinkel wählst, desto intensiver wird die Übung.

Leave a comment

Please login to leave a comment.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen